Abgasskandal

Mit uns Schadenersatz im Diesel-Skandal sichern!

  • Schnelle und kostenlose Einschätzung, ob sich eine Geltendmachung für Sie auszahlt.
  • Höhere Erfolgs-Chancen durch eine Vertretungsmöglichkeit in Österreich oder Deutschland.
  • Kein Kostenrisiko mit Prozessfinanzierung oder Rechtsschutz.
  • Diverse Hersteller wie Volkswagen, Audi, Skoda, Seat oder Mercedes betroffen.
1

Kontaktieren Sie uns mit unserem Onlineformular und schicken uns die erforderlichen Dokumente.

2

Wir Rufen Sie zurück und geben Ihnen eine erste kostenlose Einschätzung. Wir finden für Sie einen Weg zur risikolosen Geltendmachung in Österreich oder Deutschland.

3

Wir setzen Ihren Schadenersatz­anspruch durch.

Folgende Hersteller sind betroffen:

Volkswagen

Audi

Seat

Porsche

Mercedes

Unsere Meinung ist gefragt. Wir in der Presse:

Wir sind Mitglied und Autoren bei

Was bekomme ich für meinen Schummel-Diesel?

Sie haben Ihren Diesel mit Wertverlust verkauft oder in Zahlung gegeben.

1. Nachzahlung: Dann schuldet Ihnen der Hersteller einen Schadensersatz in Form einer Nachzahlung. Ihr bereits erfolgter Verkauf und das erhaltene Geld bleiben hiervon unberührt.

Sie fahren Ihren Schummel-Diesel noch.

2. Rückzahlung: Dann ist der Hersteller zur Rückabwicklung des Kaufvertrags verpflichtet. Sie bekommen den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurück. Diese Rückzahlung liegt in der Regel deutlich über dem aktuellen Marktwert des Autos. Zusätzlich sprechen die Gerichte Ihnen in den meisten Fällen Zinsen zu, so dass die Rückzahlung sogar die Höhe des Kaufpreises erreichen kann.

Oder 3. Abschlagszahlung: Es steht Ihnen frei eine Abschlagszahlung zu akzeptieren und das Fahrzeug weiterzufahren.

So helfen wir Ihnen im Abgasskandal

Mehr Hersteller und Motoren vom Diesel-Skandal betroffen!

Seit Jahren ist bekannt, dass beim Motor EA189 des Volkswagens-Konzerns (VW, Audi, Skoda, Porsche, Seat) geschummelt wurde.
Mittlerweile zeigt sich aber, dass der Abgasskandal sich immer weiter ausweitet. Auch bei aktuellen VW Motoren wie dem EA288 werden mittlerweile Urteile gegen VW gefällt. Bei anderen Herstellern werden Manipulationen der Abgaswerte ebenfalls vermutet und teilweise bereits belegt.

Egal ob Mercedes, BMW, Volvo, Mitsubishi oder andere Marken – Alle Dieselfahrer sollten ihre persönliche Situation umgehend prüfen!

Jetzt einfach und kompetent Recht bekommen

Mit uns können Sie im Abgasskandal nichts falsch machen! Kontaktieren Sie uns unverbindlich für die Prüfung Ihres Fahrzeugs im Diesel-Skandal. Entweder per Telefon oder mit unserem Online-Formular.

Wir übernehmen alles Weitere.
Macht es aus rechtlicher und wirtschaftlicher Sicht Sinn, für Ihren Schummel-Diesel Schadensersatz vom Hersteller zu verlangen, dann beraten wir Sie zu den Möglichkeiten einer Durchsetzung; auch ohne Kostenrisiko! Im Anschluss heißt es zurücklehnen und wir kümmern uns um Ihren Fall.

Welchen Vorteil haben Sie mit uns?

Höhere Erfolgschancen in Österreich oder Deutschland

Wir können für Sie dort klagen, wo die höheren Erfolgschancen zu erwarten sind. Unsere Anwälte sind in Österreich und Deutschland zugelassen, sodass wir für Sie in Österreich oder Deutschland klagen können.

Ohne Anwaltskosten zu Ihrem Recht

Dank einer Prozessfinanzierung oder einer Abrechnung über Ihre Rechtsschutzversicherung!

Wir prüfen für alle unsere Mandanten kostenfrei und unverbindlich, ob wir eine Lösung anbieten können, um ohne Kostenrisiko zu ihrem Recht zu kommen. Bei Verbrauchern ohne Rechtsschutzversicherung organisieren wir eine Prozessfinanzierung. Ein Prozessfinanzierer trägt für Sie die Anwalts- und Prozesskosten und berechnet nur im Erfolgsfall eine Provision. Sollten Sie eine Rechtschutzversicherung besitzen, können sie in der Regel ohne Kostenrisiko Ihren Schaden einklagen.

Wir sind

Experten

für Zivilrecht

257.320

Mandanten in 8 Jahren vertreten

16.000

Gerichtsverfahren 2019 geführt

News

besitzstörung.at Parked Cars 1

Wann verjähren Ihre Ansprüche aus dem „Diesel-Skandal“ gegen die Hersteller?

| Blog, Dieselskandal | Keine Kommentare
Klagen gegen die VW-Händler (und anderer Hersteller) sind in den meisten Fällen bereits verjährt (Gewährleistung zwei Jahre ab Übergabe, Irrtum drei Jahre ab Vertragsabschluss). Das Anfechtungsrecht wegen List verjährt in 30 Jahren ab Vertragsabschluss; Bei listiger Irreführung durch einen Dritten (Hersteller) gilt die 30-jährige Verjährungsfrist jedoch nur dann, wenn sich auch der Vertragspartner…
besitzstörung.at Parked Cars 1

EuGH Urteil zum Dieselskandal: Autokäufer können Hersteller in Österreich klagen

| Blog, Dieselskandal | Keine Kommentare
Seit Beginn der Gerichtsverfahren im Zuge des Abgasskandals gegen Volkswagen, versucht das Unternehmen sich aus der Verantwortung zu ziehen und setzt auf Zeit. Um sich inhaltlichen Fragen nicht stellen zu müssen, bestritt der VW-Konzern die Zuständigkeit österreichischer Gerichte. In der Regel müsste eine Klage in dem Land eingebracht werden, in…
besitzstörung.at Parked Cars 1

BGH-Urteil zu Dieselskandal: VW muss Autokäufer entschädigen

| Blog, Dieselskandal | Keine Kommentare
Was genau hat das Karlsruher Höchstgericht entschieden? VW-Kunden steht im Dieselskandal grundsätzlich Schadenersatz zu. Bisher wurde die Frage, ob VW Schadenersatz schuldet, überall unterschiedlich beantwortet. Die obersten Zivilrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) stellten mit Urteil vom 25.05.2020 fest, dass der Einsatz illegaler Abgastechnik in Millionen Fahrzeugen sittenwidrig war und den Käufern dadurch…