fbpx
IT-Recht

EuGH: Fremde Videos auf der eigenen Website zulässig.

By 30. November 2014April 10th, 2020No Comments

EuGH: Fremde Videos auf der eigenen Website zulässig.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat kürzlich entschieden, dass das Einbinden fremder Internetvideos auf der eigenen Homepage nicht grundlegend gegen europäisches Recht verstößt. Nach der Auffassung des EuGH ist das sogenannte Framing – die Einbettung eines im Internet öffentlich zugänglich gemachten fremden Werkes in eine eigene Internetseite ohne Hinweis auf deren Quelle – ohne Genehmigung des Rechteinhabers zulässig.

Diese für zahlreiche Websitebetreiber bedeutsame Entscheidung begründete der EuGH damit, dass mit dem Einbinden eines Videos von einer frei zugänglichen fremden Website in die eigene Seite kein neues Publikum angesprochen werde.

Technische Schutzmaßnahmen dürfen jedoch nicht umgangen werden. Websitebetreiber, die eine Einbindung deren Inhalte vermeiden wollen, sind daher darauf angewiesen, technische Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Dr. Alexander Skribe, Rechtsanwalt für IT-Recht.

Weitere Informationen

Dr. Alexander Skribe